Über mich


Ich bin Rebecca, ich habe zwei Mädchen (12/16 und 11/18). Ich habe vor meiner Elternzeit als Lehrerin gearbeitet und kehre zum Schuljahr 20/21 wieder in die Schule zurück.

Mein Hauptgrund zum Stoffwickeln war der Umweltaspekt, weil ich schockiert war, wie viel Müll durch Wegwerfwindeln entsteht. In der Schwangerschaft habe ich dann recherchiert und bin auf Stoffwindeln gestoßen. Ich war von Anfang an begeistert.

Von einer Bekannten habe ich dann auch noch ihr Windelset geschenkt bekommen. Zu diesem Set habe ich noch viele Windeln dazugekauft, verkauft und wieder neue/gebrauchte/andere gekauft. Dabei habe ich verschiedene Systeme und Marken ausprobiert und mich durch den Internet-Informations-Dschungel gearbeitet.

2019 habe ich nun die Ausbildung bei den Stoffwindelexperten gemacht. Dabei habe ich meine eigenen Erfahrungen noch vertieft, Fachwissen in Materialkunde und Waschen erworben und die Informationen, „die ich mal irgendwo gehört oder gelesen habe“ strukturiert und mit Hintergrundwissen ergänzt. Dieses Wissen gebe ich gerne an euch weiter. Ich freue mich über jeden, der im Stoffwindelfieber ist und auch über diejenigen, die es im kleinen Finger juckt, doch mal den Schritt zu wagen und es auszuprobieren.

2020 kam nun noch die Ausbildung bei Go Diaper Free als Windelfreiberaterin dazu. Ich habe bei meiner großen Tochter die Pottytraining Methode von Go Diaper Free angewandt und bei meiner Kleinen habe ich Windelfrei von Anfang an gemacht. Das heißt, ich habe ihr von Geburt an zu bestimmten Zeiten das Töpfchen angeboten und habe Windeln als Backup verwendet, dass nichts nass wird, wenn doch mal was in die Windel geht. Es geht hier primär um die Kommunikation zum Kind und nicht unbedingt darum, alles zu erwischen und keine nassen Windeln zu haben.

Ich freue mich, junge Eltern durch die Wickelzeit zu begleiten und ihnen eine bunte und nachhaltige Windelwelt zu zeigen.